ID: #WBT-003-DE
Trainingsmethode: Web Based Training (WBT)
Dauer: 30 - 45 Minuten

VW 01110-3 Schraubenverbindungen: Parametrierung von überwachten, kontinuierlich drehenden Schraubsystemen – Inhaltliche Struktur der Konzernnorm (#WBT-003-DE)

In diesem digitalen Lernmodul erfahren Sie Hintergründe zur Konzernnorm. Des Weiteren erhalten Sie einen Überblick über die Struktur und einen ersten Einblick in die charakteristischen Inhalte des Regelwerkes.

Trainingsmethode:

Web Based Training (WBT)

Dauer:

30 - 45 Minuten

Zielgruppe:

Mitarbeiter aus den Fachbereichen der Schraubtechnik innerhalb des VW Konzerns wie z.B. Entwicklung, Konstruktion, Planung, Montage, Maschinenprüfung, Prozessprüfung und Qualitätssicherung

Lernziele:

Sie sind nach dem digitalen Training befähigt, fachliche Inhalte und Themenfelder vorab dieser Konzernnorm zuzuordnen. Aufgrund der bekannten Gesamtstruktur können Sie dieses Regelwerk als effizientes Nachschlagewerk einsetzen und Vorgaben im operativen Tagesgeschäft effektiver umsetzen.

Fachliche Voraussetzung (Empfehlung):

[ keine ]

Trainingsinhalte:

Kapitel 1: Hintergrundinformationen zum Regelwerk (Herausgeber, Historie, Kontext, Vorbemerkung, Anwendungsbereich)
Kapitel 2: Inhaltliche Struktur des Regelwerkes

Inhaltlicher Hinweis:

Die Inhalte des Lernmoduls orientieren sich an den unterschiedlichen Kompetenzanforderungen in den einzelnen Qualifikationsbausteinen gemäß „VDI/VDE-MT 2637-1 Qualifikation in der Schraubtechnik“.

Technischer Hinweis:

Diese digitale Lerneinheit ist für Endgeräte wie z.B. Notebook/PC und Tablet sowie für Internetbrowser wie z.B. Google Chrome optimiert.

Teilnehmerunterlagen:

nein

Nutzerbeschränkung:

Diese digitale Lerneinheit beinhaltet Originalauszüge aus unternehmensinternen Regelwerken. Die Nutzung dieser Lerneinheit ist ausschließlich Mitarbeitern der Unternehmen, die im Sinne der § 15 ff. AktG mit dem VW Konzern verbunden sind, vorbehalten.

Sprache:

Deutsch

Qualitative Ausprägung (QA):

Bronze

Interaktions-Grad (IG):

40%

Kompetenzstufe:

Inhalt und Didaktik dieses Trainings fördern das Erreichen der Kompetenzstufe „Kennen“ – Kompetenzstufe, durch die Personen über theoretisches Wissen mit geringer Anwendungserfahrung verfügen und in der Lage sind, vorstrukturierte Problemlösungen aus der Theorie auf praktische Fragestellungen anzuwenden

Aktueller Revisionsstand:

2021/1.0

GLOSSAR
Beherrschen

Kompetenzstufe, in der Personen in der Lage sind, weitgehend selbst organisiert und intuitiv Probleme zu antizipieren, neue Lösungswege zu finden. [VDI/VDE 2637-1]

Fertigkeiten

Fähigkeit, Kenntnisse anzuwenden und Know-how einzusetzen, um Aufgaben auszuführen und Probleme zu lösen. [VDI/VDE 2637-1]

Anmerkung: Im Europäischen Qualifikationsrahmen werden Fertigkeiten als kognitive Fertigkeiten (logisches, intuitives und kreatives Denken) und praktische Fertigkeiten (Geschicklichkeit und Verwendung von Methoden, Materialien, Werkzeugen und Instrumenten) beschrieben.

Kennen

Kompetenzstufe, durch die Personen über theoretisches Wissen mit geringer Anwendungserfahrung verfügen und in der Lage sind, vorstrukturierte Problemlösungen aus der Theorie auf praktische Fragestellungen anzuwenden. [VDI/VDE 2627-1]

Kenntnisse

Ergebnis der Verarbeitung von Information durch Lernen. [VDI/VDE 2637-1]

Anmerkung: Kenntnisse bezeichnen die Gesamtheit der Fakten, Grundsätze, Theorien und Praxis in einem Arbeits- oder Lernbereich.

Kompetenz

Nachgewiesene Fähigkeit, Kenntnisse, Fertigkeiten sowie persönliche, soziale und methodische Fähigkeiten in Arbeits- oder Lernsituationen und für die berufliche und/oder persönliche Entwicklung zu nutzen. [VDI/VDE 2637-1]

Können

Kompetenzstufe, in der Personen vielfache Anwendungserfahrung haben und auch auf neue, unvorhergesehene Situationen adäquat reagieren können. [VDI/VDE 2637-1]

Qualifikation

Formales Ergebnis eines Beurteilungs- und Validierungsprozesses, bei dem eine dafür zuständige Stelle festgestellt hat, dass die Lernergebnisse einer Person vorgegebenen Standards entsprechen. [VDI/VDE 2637-1]

Qualifikationsprofil

Gesamtheit von Kompetenzen und Fertigkeiten, die für einen Beruf, eine Position oder eine Tätigkeit als notwendig erachtet werden. [VDI/VDE 2637-1]

Anmerkung: Ein Qualifikationsprofil enthält mindestens einen Qualifikationsbaustein, in der Regel jedoch mehrere.